Digitale Revolution: Kein Entkommen möglich!

Die digitale Revolution verändert nicht nur die Gesellschaft, sondern auch die Wirtschaft. Ein Entkommen ist nicht möglich. Der Takt wird vom Silicon Valley brutal vorgegeben. Fast täglich versuchen Start-up’s unsere Welt mit neuen technologischen Möglichkeiten zu revolutionieren. Wir werden beinahe überrannt und sind oft gar nicht darauf vorbereitet. Beispiele wie UBER und Airbnb bestätigen, dass auch Politik und Wirtschaft mit dieser Geschwindigkeit nicht mithalten kann. Ihre Konsequenz: Sie versuchen diese Plattformen rechtlich zu verbieten, lenken dadurch aber noch mehr Aufmerksamkeit darauf.

Das Smartphone mit all seinen digitalen Möglichkeiten unterstützt den schleichenden Prozess. In der Schweiz besitzen bereits 4.3 Millionen ein Smartphone, das sind 69 Prozent aller Mobiltelefone. Wir nutzen es schon lange nicht mehr nur zum Telefonieren und SMS schreiben; die Nutzung hat ganz andere Dimensionen angenommen: E-Mails lesen und schreiben, das Smartphone als Zahlungsmittel nutzen, Tickets von Bahn, Flugzeug, Kino und Konzerte verwalten etc. Und trotzdem stehen wir erst am Anfang – intelligente Geräte sollen für uns das Denken übernehmen und Waren ihren Weg zum Ziel selbstständig organisieren.

Die digitale Revolution bringt einen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandel mit sich, ob wir wollen oder nicht. Und dabei ist dieser Wandel wohl nur noch mit einem Systemabsturz zu stoppen. Mit anderen Worten: Wir werden von der Gesellschaft gezwungen mitzumachen, sonst werden wir früher oder später den Anschluss verlieren.